Johannus LiVE-Familie um zwei neue Orgeln erweitert

Veröffentlicht am 28 Februar 2018

Johannus LiVE-Familie um zwei neue Orgeln erweitert

Mit den Aufnahmen der Sauer-Orgel der Michaeliskirche in Leipzig und der Schnitger-Orgel der Der Aa-Kirche in Groningen wurde die Johannus LiVE-Familie wieder um zwei neue Orgeln erweitert.

Die Johannus LiVE ist eine digitale Stereo-Orgel, auf der über Samplesets auf dutzenden internationalen Pfeifenorgeln gespielt werden kann. Jedes Sampleset enthält die reine Aufnahme einer vollständigen Orgel. Als die Johannus LiVE im Jahr 2015 auf den Markt kam, waren bereits Aufnahmen von u. a. der Cavaillé-Coll-Orgel der Kirche Notre-Dame d’Auteuil in Paris, der Silbermann-Orgel der Katholischen Hofkirche in Dresden und der Bätz-Orgel des Utrechter Doms enthalten. Die Kollektion wurde nun wieder erweitert, diesmal mit zwei schönen Orgeln aus Leipzig und Groningen.

Mehr als 1.100 Orgeln

Die Michaeliskirche in Leipzig, die Stadt von Bach, Mendelssohn, Schumann, Grieg und Telemann, wurde von den Architekten Heinrich Rust und Alfred Müller entworfen und zwischen 1901 und 1904 errichtet. Der berühmte Orgelbauer Wilhelm Carl Friedrich Sauer vollendete 1904 in dieser Kirche eine Orgel mit 46 Stimmen. Sauer errichtete nicht nur schöne Orgeln, sondern auch unglaublich viele. Er war Urheber von mehr als 1.100 Orgeln. Das Instrument in der Michaeliskirche hat drei Manuale und ein Pedal. Am Ende des zwanzigsten Jahrhunderts wurde die Orgel von Christian Scheffler restauriert.

Zertrümmert unter einstürzendem Kirchturm

Die Schnitgerorgel der Der Aa-Kirche in Groningen ist eine Art Patchwork-Konstruktion verschiedener Orgelbauer. Sie wurde ursprünglich für die nahe gelegene Akademie- oder Bruderkirche gebaut, wo sie auch jahrelang im Einsatz war. 1815 wurde sie in die Der Aa-Kirche verlegt, nachdem dort die vorige Orgel unter dem eingestürzten Kirchturm zertrümmert wurde. Die darauffolgenden Jahrzehnte wurde die Orgel mehreren Erweiterungen, Reparaturen und Renovierungen unterzogen. Die Orgelbauer Timpe und Van Oeckelen errichteten einen neuen Umbau, wodurch das Instrument offiziell als Schnitger/Timpe/Van Oeckelen-Orgel bekannt ist. Heutzutage zählt sie 40 Stimmen.

Jetzt im eigenen Wohnzimmer!

Mit der Johannus LiVE können Sie jetzt von Ihrem eigenen Wohnzimmer aus auf beiden Orgeln spielen. Die Samplesets können Sie bei Ihrem Johannus-Händler bestellen.

Johannus-Händler in Ihrer Nähe

Händler in der Nähe finden