Vivaldi 250

Die Serie Vivaldi wurde speziell entwickelt, damit Sie zu Hause in den Genuss wunderschöner Orgelmusik kommen können. Die Serie umfasst die Modelle Vivaldi 150, Vivaldi 250 und Vivaldi 350. Allesamt Orgeln mit herausragenden Qualitäten und Eigenschaften.

Mit einer Vivaldi verfügen Sie über ein ganz besonderes Instrument, für welche Orgel Sie sich auch entscheiden!

Lesen Sie mehr Stellen Sie eine Frage

Mehr lesen über die Vivaldi-Serie?

Laden Sie dann die Broschüre der Vivaldi-Serie herunter

Broschüre herunterladen

Mehr lesen über die Vivaldi-Serie?

Termin vereinbaren

Senden Sie eine E-Mail an Johannus.

Der moderne Klassiker von Johannus

Mit einem außergewöhnlichen Klang, hervorragender Klangabstrahlung und abwechslungsreicher Disposition machen die Modelle Vivaldi 150, 250 und 350 einen großen Schritt hin zur Pfeifenorgel. Vertraute Qualität in einem neuen Outfit. Oder mit anderen Worten: Vivaldi - der moderne Klassiker von Johannus.

Die Vivaldi ist mehr als eine gewöhnliche Hausorgel. Johannus erweitert mit der Vivaldi-Modellreihe ihre Orgelfamilie um ein ganz außergewöhnliches Mitglied. Es handelt sich zweifelsfrei um ein Juwel in der Johannus-Kollektion, da diese Instrumente dem Organisten, der mehr aus seinem Instrument herausholen möchte, umfassende Möglichkeiten bieten.

Orgelfreunde, die in ihrem Wohnzimmer musizieren möchten, haben in der Vivaldi 150, 250 oder 350 einen echten Partner gefunden. Unter anderem die reiche Disposition und das unübertroffene Audiosystem machen diese Orgel zu einem außergewöhnlichen Instrument. Ein Instrument, zu dem man eine Beziehung aufbaut. Eine Orgel, in die man sich heimlich verliebt.

 

Der Funke springt über

Nehmen Sie einmal Platz auf der Orgelbank der zweimanualigen Vivaldi 150 mit ihren 34 Stimmen. Sie werden ein sanft rauschendes Zartgedackt im Schwellwerk vernehmen und sich für ein authentisches Quintatön im Hauptwerk entscheiden. Und gleich beim ersten Akkord wird der Funke überspringen. Was für ein schöner Klang! Schon schnell werden Sie feststellen, dass die Vivaldi noch sehr viel mehr zu bieten hat. Mit der Auswahl aus romantischen, symphonischen, barocken und historischen Orgelstilen können Sie Ihre Registrierung exakt dem Gefühl anpassen, das Sie beim Orgelspiel haben. Und wenn das nicht genug wäre, haben Sie auch noch die Auswahl aus drei Variationen pro Stil. Im Klartext: Sie verfügen über zwölf einzigartige Orgeln.

An einer Vivaldi 250 wird Ihre Begeisterung noch wachsen. Was hat diese Hausorgel nicht alles zu bieten! Mit den zwei Manualen ähnelt dieses Modell ihrem kleinen Bruder, was die Disposition anbelangt, übertrifft sie diesen jedoch deutlich. Die 47 Stimmen gewähren Ihnen eine sehr großzügige Auswahl, die über das nochmals erweiterte Audiosystem hervorragend wieder gegeben werden.

 

Der Organist im Mittelpunkt

Auf der Orgelbank der Vivaldi 350 blüht Ihre Begeisterung so richtig auf. Während Sie aus den 57 Stimmen der dreimanualigen Orgel Ihre Registrierung zusammenstellen, fällt Ihnen plötzlich auf, wie komfortabel man an diesem Instrument sitzt. Dankt der ergonomischen Anordnung der Register liegt die vollständige Disposition in unmittelbarer Reichweite. Sie stehen hier im Mittelpunkt, oder besser ausgedrückt: Sie sitzen im Mittelpunkt.

Und was die Vivaldi 350 anbelangt: Ihre Registrierung wartet auf den Einsatz. Noch einmal kurz aufrichten und schon erklingen die ersten Akkorde. Das ist es, was Sie hören möchten. Die Klangabstrahlung wird Sie überwältigen. Die tragende 32-Fuß-Bombarde im Pedal, die brillante Mixtur im Hauptwerk, der Umfangreiche Zungenchor im Schwellwerk: Sie haben den Eindruck, als ob Sie von allen Stimmen persönlich angesprochen werden. Und eigentlich ist das auch fast so. Die qualitativ hochwertigen, subtil in das Pult eingearbeiteten Breitband-Tweeter gewährleisten eine lupenreine Artikulation und Färbung der direkten Tonabstrahlung der Orgelpfeifen.

 

Der Klang berühmter Pfeifenorgeln

Denn was Sie hören, sind Orgelpfeifen. Dank des integrierten Real-Time-Sampling- Systems lässt Sie Ihre Vivaldi den Klang berühmter Pfeifenorgeln erleben. Die digitalen Aufnahmen vermitteln ein authentisches Klangerlebnis, wie es nur Pfeifenorgeln bieten können.

Dieses Gefühl wird noch einmal durch das Adaptive-Ambiance-System hervorgehoben, eine Technik, die den lebensechten Nachhall von Kathedralen aus verschiedenen Positionen ertönen lässt. Und wenn Sie am liebsten auf der Orgelbank sitzen, dann überwiegt der ursprüngliche Klang mit dem Sie die unmittelbare Charakteristik der Pfeifen erleben. Wenn Sie die Musik aber lieber hinten in der Kirche genießen möchten, dann legen Sie einfach einen Schalter um und schon verschmilzt der Orgelklang vollständig mit der Raumakustik.

Da diese Technik eng mit unserem LIVEreverb zusammenarbeitet, verfügen Sie außerdem noch über zwölf realistische Hallcharakteristiken. So wechseln Sie einfach von der lieblichen St. Salviuskirche in Limbricht zur La Grand-Combe in Südfrankreich. Und all das von ein und derselben Orgelbank aus.

Falls Sie dann auch mal über die Grenzen der traditionellen Pfeifenorgel hinaus blicken möchten, bietet die Vivaldi optional eine Auswahl an Solo- und Orchester- stimmen wie Saiteninstrumente, Trompete, Piano, Harfe und eine Gospel-Orgel.

 

Ein bewährter Klassiker

Die Vivaldi-Modelle 150, 250 und 350 bieten dem anspruchsvollen Organisten eine klare Antwort auf seine musikalischen Vorlieben. Die Vivaldi ist in all ihren Facetten ein bewährter Klassiker, wenn auch in einem modernen Outfit. Eine Orgel, die Ihrem Zuhause alle Ehre machen wird.

 

 

 

Allgemein

System T9000
Manuale 2
Stimmen 47
Pfeifenreihen 60
Koppeln 3
Tremulanten 2
Auswahl aus 3 Dispositionen:
Niederländisch-Romantisch
Deutsch-Barock
Französisch-Sinfonisch
 

Möbel

Abmessungen

Höhe (ohne Pult) 118 cm
Höhe (mit Pult) 140 cm
Breite 138 cm
Tiefe (ohne Pedal) 63 cm
Tiefe (mit Pedal)

99 cm

 

 

Verarbeitung

Eiche hell
Andere Holzarten oder Farben Option
 

 

Notenpult

Holzpult
Verstellbares Pult Option
 

 

Manuale

Kunststoff (5 Oktave)
Kunststoff mit Holzkern Option
Holz (Ebenholz / Eiche) mit Holzkern Option
 

 

Schwelltritte

Schwelltritte aus Holz 2
 

 

Fußpistons

Fußpistons aus Messing Option
 

 

Pedal

30-tönig gerade mit schwarzen Obertasten
30-tönig gerade mit naturbelassenen Obertasten Option
30-tönig doppelt geschweift mit schwarzen Obertasten Option
30-tönig Raco mit schwarzen Obertasten Option
 

 

Bank

Bank
Höhenverstellbare Bank Option
 

 

Externe Anschlüsse

MIDI (IN, MOD-out, SEQ-out)
Aux In
Aux Out
Kopfhörer
 

Audio

Audiosystem 4.1
Surround-Kanäle 2
Hochton-Kanäle 2
Audiosteuerung DEA™
Nachhall-Kanäle 4.1
 

 

Nachhallsystem

ASR-12™, 12-mal einzigartiger Nachhall -
LIVEreverb™, 12-mal lebensechter Nachhall
 

 

Endverstärker

Full-range Verstärker (80 Watt) 6
Tiefton Verstärker (170 Watt) 1
Hochton Verstärker (2 Watt) 2
 

 

Klangwiedergabe

Lautsprecher 15
Kopfhörer / Aux Out SSE™
 

Funktionen

Bedienbare Funktionen

0 (recall/cancel)
CF (Cantus Firmus)
CH (Chorus)
KW (Klaviaturwechsel) -
MB (Manual Bass)
Menü (Johannus-Menü)
S/S (General Swell)
ZA (Zungen Ab)
Trans. (Transpositeur)
Orgel-Volumen (stufenlos regelbar)
Nachhall-Volumen (stufenlos regelbar)
 

 

Intonationen

Sample-Stile
Romantisch
Sinfonisch
Barock
Historisch
Variationen pro Stil Standard / Solo / Trio
 

 

Setzerspeicher

Banken 75
Speicherplätze pro Bank 8
Voreinstellungen (PP-P-MF-F-FF-T), programmierbar
 

 

Johannus-Menüfunktionen

Musikdemos 12
Nachhalleinstellungen
Stimmungen 11
Tuning (Tonhöhe)
 

 

Schwelltritte

PEPC™ (programmierbare
Schwelltrittkonfiguration)
General Crescendo (über PEPC™)
 

 

Diverse

Blasebalg-Simulator
LiveTune™
Ansprachendynamik
VPP™ (Virtual Pipe Positioning)
 

• = standard

Disposition

Pedal

Prinzipal 16'
Subbass 16'
Lieblich Gedackt 16'
Hohlquinte 10 2/3'
Oktavbass 8'
Gedackt 8'
Oktave 4'
Nachthorn 2'
Mixtur IV
Bombarde 32'
Posaune 16'
Trompete 8'
Klarine 4'

Hauptwerk

Prinzipal 16'
Prinzipal 8'
Flûte Harmonique 8'
Hohlflöte 8'
Quintatön 8'
Gamba 8'
Oktave 4'
Offenflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Oktave 2'
Spitzflöte 2'
Kornett IV
Mixtur V
Trompete 16'
Trompete 8'
Vox Humana 8'

Schwellwerk

Bordun 16'
Geigenprinzipal 8'
Zartgedackt 8'
Viola di Gamba 8'
Vox Coelestis 8'
Oktave 4'
Hohlflöte 4'
Quintflöte 2 2/3'
Oktave 2'
Blockflöte 2'
Terz 1 3/5'
Nasat 1 1/3'
Oktave 1'
Scharff III
Fagott 16'
Krummhorn 8'
Oboe 8'
Schalmey 4'

Spielhilfen

Schwellwerk - Hauptwerk
Hauptwerk - Pedal
Schwellwerk - Pedal
Tremulant Hauptwerk
Tremulant Schwellwerk

MIDI

MIDI Pedal
MIDI Hauptwerk
MIDI Schwellwerk