Ein musikalischer Beitrag - Juli 2022

Gavotte                                                                                                                 Samuel Wesley (1766-1837)

(LiVE Sampleset: Amsterdam, Vater-Müller)

Im Juni 2017 haben wir bereits das Stück „Air“ des englischen Organisten / Komponisten Samuel Wesley präsentiert. Damals schrieben wir, dass dieses „Air“ oft mit einem anderen Tanz kombiniert wird. Dieses fröhliche Werk möchten wir gerne diesen Monat in den Mittelpunkt stellen. Gemeinsam bilden die beiden Stücke ein beliebtes Duo. Übrigens stammen beide aus einer größeren Reihe aus „12 kurzen Stücken“.

Das Stück „Gavotte“ wurde für 2 Manuale geschrieben. Das „Great“ ist forte und der „Choir“ mezzoforte. Bei der Wiederholung empfehlen wir, die beiden Manuale etwas kräftiger zu registrieren.

Nach der Wiederholung passt es gut, mit der linken Hand auf einem dritten Manual - mit beispielsweise einer Zungenstimme - zu spielen. Obwohl es nicht erforderlich ist, wird dadurch eine leicht andere Klangfarbe hinzugefügt. Wenn Sie kein drittes Manual haben, können Sie eventuell mit dem Setzer schnell eine andere Registrierung einstellen. Die letzten 8 Takte können dann wieder im selben Forte (wie zu Beginn) des „Great“ gespielt werden.

André

Zurück zur Multimedia-Übersicht