Sheet music

Ein musikalischer Beitrag - Juli 2015

Première Romance Sans Paroles (A. Guilmant 1837-1911)

Dass Guilmant uns sehr viel Musik hinterlassen hat, war uns bekannt. Und dass sich unter den 94 Opusnummern viele Juwelen befinden, dessen waren wir uns auch bewusst. Und trotzdem entdeckt man dann doch etwas von ungeahnter Schönheit. So auch in Opus 67. Darin befinden sich zwei Romanzen ohne Worte für Klavier und Cello (oder Geige). Diesen Monat sehen wir uns die erste an. Es waren ein paar kleine Änderungen nötig, um es auf der Orgel spielen zu können. Aber mit einer schön klingenden Stimme ist das nun auch sehr gut möglich.

Natürlich denken wir in erster Linie an eine Oboe auf dem Register. Aber das ist natürlich nicht zwingend nötig. Ob Armand (Bruder von Alexandre) selbst Cello oder Geige spielte, ist uns nicht bekannt. Dass sie sich gut verstanden haben, scheint wir sicher, wenn ich mir den Titel ansehe und dieses prächtige Werk anhöre.

Genießen Sie es. Und wenn einer von Ihnen einmal eine Komposition einem Bruder, einer Schwester oder einem anderen Familienmitglied (oder einem Freund) widmen sollte und Sie uns daran teilhaben lassen möchten, empfehlen wir uns gerne.

Mit musikalischem Gruß

André van Vliet