Sheet music

Ein musikalischer Beitrag - November 2012

Allegro (Joseph-Hector Fiocco, 1703-1741) – Diesen Monat empfangen Sie eine Komposition ohne Pedal. Dass jemals etwas ohne Manual kommen wird, glaube ich nicht. Der Komponist ist ein Belgier und wurde in Brüssel geboren. Musikunterricht bekam er u.a. von seinem Vater. Dieser war ein bekannter Komponist in Italien.

Joseph-Hector war nicht nur Komponist und begabter Geigenspieler, sondern auch Professor in Griechisch und Latein. Arbeitete einige Zeit als Musiker in Antwerpen, kehrte aber 1737 doch wieder an seinen Geburtsort zurück. Er wurde nur 38 Jahre alt.

Seine bekanntesten Werke sind u.a. die Suiten für das Cembalo. Der 2. Teil (unser Allegro) ist vor allem unter Geigern bekannt. Wurde später für viele verschiedene Besetzungen arrangiert. Und nun also das Manual.

Das fröhliche Allegro kommt am besten in einem leichtfüßigen Register zur Geltung. Eine Flöte 8’ und 2’ passt immer gut. Auch 8’ und 4’ passt prima. Probieren Sie auch einmal, auf 2 Manualen zu spielen. Links beispielsweise mit 8’ und 4’ und rechts mit 8’ und 2’ oder 8’ und 1 1/3’. Natürlich sind auch hier wieder zahlreiche andere Kombinationen denkbar.

Ich habe irgendwo gelesen, dass dieses Werk bei Brautpaaren sehr beliebt ist - in welcher Besetzung auch immer. Angesichts der Freude, die dieses Allegro ausstrahlt, kann ich mir dazu auch alles vorstellen.

Mit herzlichen Grüßen,

André